Trace-Ausgabe in eine Datei schreiben

Die Trace-Ausgabe, auch als Diagnoseinformationen genannt, können Sie in dem dataFEED OPC Suite Konfigurator im Bereich Einstellungen -> Diagnose einstellen.

In den vier Diagnosegruppen können Sie definieren, welcher Umfang an Diagnoseinformationen ausgegeben werden soll. Die folgenden Diagnosegruppen sind verfügbar:

  • Fehlermeldungen
  • Warnungen
  • Informationen
  • Debug-Meldungen

Zur Aufzeichnung der Diagnoseinformationen in einer oder mehreren Trace-Dateien aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausgabe in Datei.

Hinweis: Wenn die lokale dataFEED OPC Suite-Anwendung neu gestartet wird, werden die Inhalte der Trace-Dateien gesichert. Die Sicherung wird nur für die vorherigen Aufzeichnungsdateien durchgeführt, wenn eine neue Sitzung der lokalen dataFEED OPC Suite-Anwendung gestartet wird, nicht jedoch, wenn die Aufzeichnungsdateien ihre maximale Größe während der Laufzeit der Anwendung erreichen.

Falls Sie in einem Supportfall nach den Trace-Dateien gefragt werden, finden Sie diese im folgenden Ordner: 
%ALLUSERSPROFILE%\Softing\dataFEED OPC Suite\Konfigurationsname\

Dieser Speicherort kann je nach Sprache und je nach Version des Microsoft Windows-Betriebssystems variieren.

Die gesicherten Trace-Dateien haben folgenden Namen: 
OSF_Runtime_backup#nummerA.log
OSF_Runtime_backup#nummerB.log

Die aktuellen Trace-Dateien haben folgenden Namen:
OSF_Runtime_currentA.log 
OSF_Runtime_currentB.log

Hinweis: Die Aufzeichnung erfolgt zirkulierend, es werden also Daten in zwei unterschiedliche Dateien geschrieben. Wenn die erste den Wert für Maximale Dateigröße erreicht, überschreibt der Trace-Mechanismus die zweite, usw.

Hinweis: Wenn die lokale dataFEED OPC Suite-Anwendung startet, benennt sie automatisch die zwei Trace-Dateien der letzten Sitzung um in die zwei aktuellsten Sicherungsdateien. Falls der Wert für Max. Anzahl Sicherungsdateien Null ist, werden die Trace-Dateien der letzten Sitzung nicht gesichert.

Achtung: Stellen Sie bitte sicher, dass ausreichend Speicherplatz verfügbar ist: einerseits für die aktuellen Trace-Dateien (also zwei Mal die Größe von Maximale Dateigröße), andererseits für die Sicherungsdateien (falls Max. Anzahl Sicherungsdateien größer als Null ist).

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der online Hilfe auf der Seite Konfiguration -> dataFEED OPC Suite Konfiguration -> Einstellungen -> Diagnose -> Konfiguration