Industrial IoT Automation – smarte Datenintegration mit dataFEED Softwareplattform

19.02.2020

Datenintegration und IoT bzw. Industrie 4.0 befeuern seit vielen Jahren den Markt und stehen endgültig vor dem Durchbruch und Erfolg. Denn nun ist es möglich, den unglaublichen Umfang der Technologien und dιε enorme Menge an Sensoren, Datenformaten und denkbaren Nutzungsszenarien zu integrieren und erfolgreich zu nutzen. Gleiches lässt sich für das Volumen der aktuell produzierten Daten sagen.

Im "Internet der Dinge" oder in der Industrie 4.0 ist ein lückenloser Datenaustausch zwischen Betriebstechnologie (OT) und Informationstechnologie (IT) von entscheidender Bedeutung für Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg. Dies ist jedoch nicht der einzige, entscheidende Faktor.

Produktionsprozesse, sowohl in der Fertigung als auch in der Prozessindustrie, erfordern eine ständige Verbesserung von Effizienz und Leistung – dies kann in Zukunft nur durch innovative, zuverlässige Datenintegration erfolgen.

Datenintegration – der Erfolg für Qualität und Wettbewerbsfähigkeit

Eine tiefe Integration von Produktions- und Geschäftsdaten in die IT-Welt bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für neue Einnahmequellen und Geschäftsmodelle. Intelligente Lösungen für die OT/IT-Integration müssen demnach den Benutzern nicht nur ermöglichen, die Innovationen der IT voll auszuschöpfen, sondern auch ein Höchstmaß an Sicherheit vor Datenverlust und uneingeschränkte Interoperabilität bieten sowie auch die Gesamtbetriebskosten niedrig halten. Dies gilt für alle Arten von Lösungen und Anwendungen, sei es von der einzelnen Anwendung, die vor Ort ausgeführt wird, bis hin zur Moderation von MES-Systemen oder komplexen IoT-Plattformen, die in der Cloud ausgeführt werden. Ungeachtet der gewählten Lösung bleiben die Prozess- und Maschinendaten immer das wertvollste Gut eines Unternehmens, das es gilt sicher zu speichern, vor Zugriffen Dritter zu schützen und jederzeit zur Integration und Effizienzverbesserung verfügbar zu haben.

Aber wohin mit all den Daten?

Cloud-Computing wird zum Zauberstab des Internets der Dinge

Die Nutzung, Analyse und das Speichern der erwähnten Daten in ihrer unfassbaren Menge und Dichte würde Unternehmen dazu zwingen, eigene Rechenzentren oder Server zu unterhalten. Hier kommen nun diverse Cloudservices ins Spiel, die entsprechende Dienstleistungen wie Speicherplatz, Rechenleistung und Datenbanken sowie vieles mehr anbieten. Für Unternehmen ein breites Feld, das den Nutzen von Innovation und Flexibilität gepaart mit Sicherheit vereint. So erscheinen Global Player wie Microsoft (Azure), Amazon (AWS) oder Siemens (MindSphere) auf dem Markt der „virtuellen Server“ und bieten Industriekunden ihre Dienste in mannigfachen Ausprägungen, Lösungen und Applikationen an. Nun hat hier das Unternehmen die Qual der Wahl, die wir in diesem Blog nicht auflösen können.

Absolut verlässliches, digitales Datenmanagement ohne Wenn und Aber! Gibt es das?

Ja, mit dataFEED - dem umfassenden Lösungsansatz von Softing für eine erfolgreiche Industrial IoT-Automation

Softing nimmt die Herausforderungen der Implementierung von IoT- und Industrie 4.0-Applikationen an und erweitert die dataFEED-Produktfamilie zu einer innovativen, integrierten Softwareplattform, die umfassende Funktionen für einen effizienten und zuverlässigen digitalen Datenaustausch und vor allem für das Datenmanagement auf drei Ebenen bietet.

Der Dreifachnutzen der dataFEED Software Plattform

  • Datenerfassung: Vollumfänglicher Zugriff auf Prozess- und Maschinendaten aus einer Vielzahl von Steuerungen und Geräten in Automatisierungsnetzwerken. Ein wichtiges Thema bei Brownfield-Projekten (= Probleme, die bei neu entwickelter Software auftreten, die in eine bestehende Softwarearchitektur eingebunden werden müssen)
  • Datenintegration: Eint die unterschiedlichen On-Premises-Anwendungen mithilfe von Middleware-Software (anwendungsneutrale Anwendungen) und offenen Standards für Datenaustausch und Interoperabilität. Dadurch wird die Implementierung komplexerer maschinenorientierter Lösungen, wie z. B. Edge Analytics an einem Ort möglich. Es handelt sich hier um eine Abstraktionsschicht, die den technischen Unterschied zwischen Anwendungen standardisiert und deren Schnittstellen an verschiedenen Standorten vereinheitlicht, z.B. zur Integration in eine zentrale Cloud-Plattform
  • Datenmanagement: Implementierung von Optimierungsmaßnahmen und Effizienzverbesserungen. Beispielsweise zur Visualisierung von Datenströmen, die Überwachung und Verwaltung von Zertifikaten oder die einfache Integration von Informationen in Data Lake-Lösungen

dataFEED - flexibel, interoperabel und integrierbar

Mit Softing können Benutzer entscheiden, wie die dataFEED Softwareplattform betrieben werden soll: Sie kann entweder als Stand-Alone-Anwendung ausgeführt werden oder ist tief in führende Cloud-Plattformen und deren Edge-Lösungen integriert.

dataFEED Stand Alone

Diese Version ist vor allem für Nutzer interessant, die keine Cloud-Plattform betreiben oder für Kunden, die mehrere Cloud-Plattformen gleichzeitig betreiben aber vornehmlich eine unabhängige Datenintegrationslösung für ihr Unternehmen gewählt haben.

dataFEED für Microsoft Azure

Für Unternehmen, die aus strategischen Gründen Microsoft Azure als Cloud-Plattform gewählt haben und nach einer Datenintegrationslösung suchen, die Azur IoT Edge unterstützt.

dataFEED für Amazon AWS

Für Unternehmen, die sich strategisch für Amazon AWS als Cloud-Plattform entschieden haben und nach einer Datenintegrationslösung suchen, die AWS Greengrass unterstützt.

Last but not least – Ihre Vorteile von dataFEED auf einen Blick

  • Sicherheit: Sichere, flexible Architektur für OT-/ IT-Integration durch offene Standards
    und einfache Bedienung.
  • Kostenkontrolle: Extrem niedriger Konfigurationsaufwand bei der Erstinstallation oder
    Änderungen während des gesamten Anlagenlebenszyklus. Infolgedessen reduzieren sich die Betriebskosten für IoT-Lösungen.
  • Schnelligkeit: Kurze IT-Innovationszyklen bei stabiler Produktion.
  • Zuverlässigkeit: Bewährte und zuverlässige Technologie, die auf der Erfahrung und dem
    Fachwissen der Datenintegration seit mehr als einem Jahrzehnt basiert.

Konstruktive Partnerschaften für Expertise und smarte Lösungen

IoT-Lösungen sind komplex und zwingen oftmals die Unternehmen, mit mehreren Lieferanten zusammenzuarbeiten. Viele aber suchen Unterstützung und Service im technischen und ökonomischen Bereich, um den Weg zur Digitalisierung erfolgreich zu beschreiten. Softing Industrial Data Intelligence arbeitet eng mit ausgewählten Partnern zusammen, damit die dataFEED Softwareplattform effizient als Teil Ihrer eigenen IoT-Lösung optimal und effizient eingesetzt werden kann. Zu unseren Partnern zählen Hersteller führender Cloud-Plattformen, Softwareanbieter von IoT-Plattformen und MES-Systemen sowie Beratungsunternehmen und Systemintegratoren unterschiedlicher Branchen. Darüber hinaus sind Experten von Softing aktive Mitglieder in Standardisierungsorganisationen wie der OPC Foundation oder der Open Group.

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Unsere Spezialisten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Softing Industrial Automation GmbH

Standort Haar

Richard-Reitzner-Allee 6

85540 Haar

Germany

Tel: +49 (0)89 4 56 56-113

Fax: +49 (0)89 4 56 56-606

info.automation@softing.com

https://data-intelligence.softing.com