Startklar in Richtung Industrie 4.0

05.04.2020

Computer & Automation

In Industrie-4.0-Anwendungen kommt eine große Anzahl von OT-Komponenten zum Einsatz, die untereinander Daten austauschen und Daten für diverse IT-Anwendungen bereitstellen. In der Folge entstehen hochkomplexe Netzstrukturen, die eine Herausforderung hinsichtlich der benötigten Datenmenge, einer sicheren Datenübertragung sowie einer einfachen Konfiguration darstellen. Kurze Innovationszyklen in der IT stellen Anwender auch vor die Frage, wie sie die Kosten für die OT/IT-Integration über die Lebenszeit einer Anlage hinweg reduzieren können. Durch die geschickte Verwendung von OPC-UA-Funktionalität bietet eine zentrale Middleware-Lösung dem Anwender ent-scheidende Vorteile.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier